Seite wählen

Umgestaltung der Erft in der Erftaue Euskirchen startet wie geplant

26. Juli 2021 | Startseite

In  Abstimmung mit der Stadt Euskirchen hat der Erftverband beschlossen, die Umgestaltung der Erft in der Erftaue Euskirchen wie geplant zu beginnen. Auch im Park hat das Hochwasser immense Schäden verursacht. Viele Wege und Brücken sind entweder völlig zerstört oder so stark beschädigt, dass sie nicht mehr benutzt werden können. Zur Sicherung der Infrastruktur sind umfangreiche Bauarbeiten erforderlich. Diese können im Rahmen der Erftumgestaltung im Projektgebiet mit durchgeführt werden. Hierdurch werden die städtischen Mitarbeiter entlastet und stehen für andere Aufräumarbeiten im Stadtgebiet zur Verfügung. Zudem wird der Park so insgesamt schneller wieder sicher nutzbar.

Gewässerrenaturierungen wie diese tragen zum Hochwasserschutz bei, indem sie den Abfluss bremsen. Hierdurch kann das Hochwasser in der Aue zwischengespeichert werden, wodurch im weiteren Verlauf die Hochwasserspitze verringert wird. Auch die Fließgeschwindigkeiten im Bachbett werden geringer, womit die begleitende Infrastruktur besser vor Erosionsschäden geschützt ist.

Der Maßnahmenbeginn ist für den 2. August 2021 geplant. Wir gehen davon aus, dass die Flächen bis dahin so weit abgetrocknet sind, dass sie mit schweren Baugeräten befahren werden können.

Interessante Artikel